Home / Allgemein / Weit über 2,2 Milliarden Euro Landesmittel für Landkreis Karlsruhe

Weit über 2,2 Milliarden Euro Landesmittel für Landkreis Karlsruhe

Der Landkreis Karlsruhe hat in den Jahren 2014 bis 2018 mehr als 2,2 Milliarden Euro vom Land Baden-Württemberg erhalten. Das geht aus einer Anfrage der drei CDU-Landtagsabgeordneten aus dem Landkreis, Ulli Hockenberger, Joachim Kößler und Christine Neumann-Martin an die Landesregierung hervor.

„Ich freue mich, dass wir nun einmal schwarz auf weiß nachweisen können, welche beträchtlichen Förderungen, Zuschüsse und anderweitigen Finanzmittel wir in den vergangenen fünf Jahren vom Land erhalten haben“, sagte dazu der Brettener Landtagsabgeordnete Joachim Kößler. „Als einwohnermäßig viertgrößter Landkreis in Baden-Württemberg und starker Wirtschaftsstandort ist es unabdingbar, dass das Land unsere Infrastruktur erhält und ausbaut sowie für gute Lebensbedingungen vor Ort sorgt.“

Hervorzuheben aus der Antwort der Landesregierung sind laut den drei Landtagsabgeordneten insbesondere die Landesausgaben für die Feuerwehren im Landkreis Karlsruhe (7,9 Millionen Euro), für Krankenhäuser (80,6 Millionen Euro), für Straßenbaumaßnahmen (33,1 Millionen Euro) sowie für städtebauliche Maßnahmen und Wohnraumförderung (50,2 Millionen Euro).

„Wichtig ist mir auch, dass sich die Landesregierung um unsere Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen kümmert. Hier haben wir in den letzten fünf Jahren insgesamt fast eine halbe Milliarde Euro erhalten, beispielsweise für Baumaßnahmen und Sanierungen oder Förderprogramme für Kinder“, so Christine Neumann-Martin MdL.

Ulli Hockenberger MdL ergänzte abschließend: „Außerdem trägt das Land auch ganz wesentlich zur Finanzausstattung unserer Kommunen im Landkreis Karlsruhe bei. Sie erhielten im angefragten Zeitraum rund 1,9 Milliarden Euro über das Finanzausgleichsgesetz.“

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.