Home / Allgemein / Treffen mit der Bundeskanzlerin

Treffen mit der Bundeskanzlerin

Klausur Berlin Merkel Neumann

Neumann zu Besuch bei Merkel

Rund 7,3 Milliarden Euro für Integrations-Aufgaben in den Kommunen zugesagt

Ettlingen/Berlin – Diese Woche war die CDU-Landtagsabgeordnete Christine Neumann zu Besuch in Berlin. Im Rahmen der dreitägigen Klausur der CDU-Landtagsfraktion ist die Abgeordnete und Ihre Kollegen am Mittwoch im Bundeskanzleramt zu einem über einstündigen Gespräch mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel zusammengekommen. Neumann sprach von einem sehr guten Gespräch mit der Kanzlerin. Themen waren unter anderem die Folgen der Flüchtlingsbewegung und das Verhältnis zwischen CDU und CSU.

In dem Treffen mit der Kanzlerin wurde betont, wie wichtig es im Vorfeld der Bundestagswahl im September kommenden Jahres sei, zu einer gemeinsamen Linie in der Flüchtlingspolitik zu gelangen. Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte, sie wolle noch vor den Parteitagen von CSU im November und CDU im Dezember den Streit beilegen. Die Gesprächspartner im Bundeskanzleramt waren sich einig, dass in den vergangenen Monaten schon viel erreicht worden sei, um einerseits den Flüchtlingszustrom nach Europa sowie nach Deutschland einzudämmen, andererseits die nach Deutschland geflüchteten Menschen zu integrieren.

„Das müsse stärker kommuniziert werden“, so Neumann.

Die Landtagsabgeordnete wertet es als einen Erfolg für die Kommunen im Land, dass Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble weitere rund 7,3 Milliarden Euro für Integrations-Aufgaben zugesagt habe.

fraktion_cdu-bw_227

Christine Neumann MdL, Josef Rief MdB, Katrin Schütz Staatssekretärin

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.