Home / Allgemein / Positive Signale zur Ampelanlage an der B3-Einmündung Bruchhausen

Positive Signale zur Ampelanlage an der B3-Einmündung Bruchhausen

Landratsamt führt aktuelle Verkehrserhebung durch

Christine Neumann-Martin MdL setzt sich gemeinsam mit dem Fraktionsvorsitzenden der CDU-Gemeinderatsfraktion Ettlingen sowie der CDU Ortschaftsratsfraktion Bruchhausen dafür ein, die Einmündung der B3 / B3 alt bei Bruchhausen durch eine Ampelanlage zu sichern. Nach einem positiven Gespräch beim Landratsamt Karlsruhe mit Christine Neumann-Martin MdL und dem Fraktionsvorsitzenden Prof. Dr. Albrecht Ditzinger wurden die betroffenen Kommunen und Ämter um eine Stellungnahme gebeten, um das entsprechende Verfahren in Gang zu setzen.

Inzwischen sind die ersten Stellungnahmen eingegangen. „Die Stadt Ettlingen hat sich ausdrücklich für eine Ampel ausgesprochen“, freut sich Christine Neumann-Martin, die eine Ampellösung für die sicherste Variante hält. Die Gemeinde Malsch habe auch Alternativen, wie beispielsweise die Anlegung einer innen liegenden Einfädelspur ins Gespräch gebracht.

 

Als nächster Schritt werde nun an einem repräsentativen Werktag eine aktuelle Verkehrserhebung durchgeführt, die mittels einer Videokamera feststellen soll, wie die Verkehrslage sich über den ganzen Tag entwickelt.

 

„Wir hoffen, dass die Erhebung bald stattfindet und wir mit dieser Initiative baldmöglichst die Situation im Einmündungsbereich der B3 bei Bruchhausen verbessern können,“ so die Landtagsabgeordnete. Dies werde sich vor allem auch auf die Sicherheit der Strecke auswirken.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.