Home / Vor Ort / Narrenbaumstellen und Narrenmesse in Schöllbronn

Narrenbaumstellen und Narrenmesse in Schöllbronn

Narrenmesse

Die Narren sind los. Dies kann mit Fug und Recht anerkannt werden. Die CDU-Kandidatin für das Amt des Landtagsabgeordneten für den Wahlkreis Ettlingen ist weiter munter auf Achse. Ihr Halt war just bei der Narrenbaumaufstellung in Schöllbronn. Christine Neumann war beindruckt von der Fröhlichkeit des Ehrenamtes: „Die Narrenzunft hat mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr in Schöllbronn den schönsten Baum aufgestellt“. Dass die Narren los sind, zeigte sich dann bei der anschließenden Narrenmesse in der Kirche St. Bonifatius. Pfarrer Alfred Pummer war wieder in seinem Element. Er hielt den Gottesdienst in der Pfarrkirche

in Reimform. Pummers elf Regeln, u.a. die Regel „man soll feiern, ohne Angeben, Lügen oder Streiten“ prägten die Messe. Auch sei die „Liebe stets Regel“. Für Neumann, die zum ersten Mal in der Kirche war, zeigt sich die schöne Seite diese fünften Jahreszeit. Neumann wörtlich: „„Ich bin für ein fröhliches Gesicht der Narrenzeit und gegen Missbrauch der schönsten Tages des Jahres!“ Insbesondere dankte Sie den Sicherheitskräften der Saison schon jetzt für Ihren Einsatz für mehr Ordnung, damit der Fasching „sein fröhliches Gesicht“ behält. Sie dankte, den Akteuren der Narrenzunft Schöllbronn, namentlich den Herren Niederl, Lackner, alias dem Papier-Moggel, und Karbstein sowie dem Feuerwehrkommandanten Müller zu Schöllbronn. Neumann erkundigte sich bei Ortsvorsteher Steffen Neumeister Vorkehrungen für den Schöllbronner Umzug und den Sicherungsmaßnahmen zum Jugendschutz. Dann zog Sie weiter zum nächsten Termin in Ihrem Wahlkreis und versprach: „Ich komme wieder, denn bei euch bekommt man ja Falten vom Lachen!“

Foto (v.l.n.r.):

Stadträtin Gabriele Wurster, Stefan Karbstein, Andreas Lackner, Christine Neumann, Pfarrer Alfred Pummer mit Ortsvorsteher Steffen Neumeister.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.