Home / Allgemein / Christine Neumann-Martin MdL zum Gemeindebesuch in Rheinstetten

Christine Neumann-Martin MdL zum Gemeindebesuch in Rheinstetten

„Die Stadt Rheinstetten hat sich in den letzten Jahren deutlich weiterentwickelt und bedeutende Projekte in Angriff genommen und vorangetrieben,“ erklärte Oberbürgermeister Sebastian Schrempp anläßlich des Gemeindebesuchs der Landtagsabgeordneten Christine Neumann-Martin. Ein großes Anliegen sei es, die Schullandschaft den Bedürfnissen der Familien anzupassen, aber auch vorausschauend für die Zukunft zu planen. „Da sind wir mit dem neuen Schulzentrum ein gutes Stück vorangekommen“, so OB Schrempp.

Ein Projekt, bei dem eine gute Zusammenarbeit zwischen Land und Kommune nötig sei, sei aus ihrer Sicht der Hochwasserpolder Bellenkopf/Rappenwört, bei dem weitere Abstimmungen zwischen dem Regierungspräsidium und der Stadt nötig seien, so die Landtagsabgeordnete, die hier ihre Unterstützung anbot. „Der Polder ist nicht nur für Rheinstetten von großer Bedeutung, sondern für die gesamte Region“, so Neumann-Martin weiter. Gerade angesichts des Klimawandels und der unberechenbarer werdenden Natur, sei es wichtig, die Menschen vor Ort aktiv in Planungen miteinzubeziehen.

Neumann-Martin und Schrempp waren sich einig, dass angesichts anhaltend guter Steuereinnahmen wichtige Zukunftsinvestitionen getätigt werden sollten. „Ob dies die Modernisierung unserer Krankenhäuser, Renovierungen in Schulgebäuden oder Infrastrukturprojekte sind, das Land Baden-Württemberg unterstütz die Kommunen bei der Erfüllung wichtiger Aufgaben“, so Neumann-Martin, die auch Mitglied im Ausschuss für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landtags von Baden-Württemberg ist und hautnah miterlebt, welche Herausforderungen gerade bei dem wichtigen Thema Hochschulen zu bestehen sind.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.