Home / Allgemein / Christine Neumann-Martin MdL trifft Kultusministerin

Christine Neumann-Martin MdL trifft Kultusministerin

Auf Einladung der Landtagsabgeordneten Christine Neumann-Martin und des CDU Gemeindeverbandes war die Kultusministerin des Landes Baden-Württemberg Dr. Susanne Eisenmann in Malsch. Über 100 Interessierte haben die Gelegenheit genutzt, mit der Ministerin zu diskutieren.

Eisenmann informierte zunächst in einem kurzen Impulsreferat über die vielfältigen Aufgaben, die im Bereich der Schulen in Baden-Württemberg zu bewältigen sind. Für sie sei entscheidend, dass jede Schule und jede Schulart gleichwertig ist und ihre eigene Berechtigung habe. Ein Schwerpunkt für die nächsten Jahre ist, die Kernkompetenzen „Lesen, Schreiben Rechnen“ in der Grundschule zu verfestigen und die notwendigen Grundlagen für die weiterführenden Schulen zu legen.

Im Anschluss bestand die Möglichkeit zur ausführlichen Diskussion. Die Ministerin beantwortete zahlreiche Fragen, deren Palette von der Dualen Ausbildung, über Inklusion bis zum Fremdsprachenunterricht in der Grundschule reichten. Geplant sei, den Fremdsprachenunterricht in der 1. bis 2. Klasse abzuschaffen und diese Stunden für die Vertiefung der Kernkompetenzen zu verwenden, ab der dritten Klasse in der „Rheinschiene“ weiterhin Französisch zu unterrichten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.