Home / Allgemein / Christine Neumann-Martin MdL – Eltern unzufrieden über Corona-Maßnahmen in Kitas

Christine Neumann-Martin MdL – Eltern unzufrieden über Corona-Maßnahmen in Kitas

Am vergangenen Freitag fand das erste Spielplatzgespräch der CDU-Landtagsabgeordneten Christine Neumann-Martin im Wahlkreis, in Karlsbad-Langensteinbach, statt. Während sich die Kinder vom Herbstwetter nicht abschrecken ließen und im Sandkasten fleißig ihre Sandburgen bauten, nutzten zahlreiche junge Familien die Gelegenheit, um der Abgeordneten ihre Anliegen vorzubringen. Hierbei ging es hauptsächlich um die Umsetzung und persönlichen Auswirkungen der Corona-Maßnahmen in den Kitas. Als eines ihrer Anliegen nannten die Eltern bspw. das Verbot der Kleinkinder zu singen. Hierüber herrscht großer Unmut bei Kindern, Eltern und Kita-Personal. „Die Kinder sitzen doch sowieso den ganzen Tag eng beieinander und spielen miteinander“, so eine Mutter. „Gerade jetzt, wo bald Martinsumzug und Adventszeit anstehen, ist das wirklich ein deprimierender Zustand für alle“, ergänzt ein anderes Elternteil. Ein Vater bedankte sich bei der Abgeordneten für diese Aktion. „Sie demonstrieren damit die Nähe, die man sich als Bürger stets von seinen Abgeordneten erhofft und wünscht“. Zu einer offiziellen Veranstaltung wären sie wohl nicht gekommen, um ihre Anliegen zu äußern, sagt ein weiterer Familienvater noch, während er das Spielzeug seines Sprösslings im Sandkasten zusammensucht, aber diese Form des Austauschs begrüße man doch sehr.
Die nächsten Spielplatzgespräche finden am Donnerstag, den 8.10., von 15-16 Uhr auf dem großen Spielplatz in der Fère-Champenoise-Straße statt und am Freitag, den 9.10., von 15-16 Uhr auf dem Piratenspielplatz im Birkenweg in Ettlingen-West.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.