Home / Allgemein / Besuch im „Haus Spielberg“ der AWO in Karlsbad. „Politik muss Hilfsbedürftigen und Schwachen mehr Aufmerksamkeit schenken“

Besuch im „Haus Spielberg“ der AWO in Karlsbad. „Politik muss Hilfsbedürftigen und Schwachen mehr Aufmerksamkeit schenken“

Bei ihrem Besuch im „Haus Spielberg“ der AWO in Karlsbad konnte sich die CDU-Landtagsabgeordnete Christine Neumann-Martin MdL in dieser Woche ein Bild über die derzeitige Situation in einer Einrichtung für erwachsene Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung machen, denen das „Haus Spielberg“ ein Zuhause und Unterstützung im Bereich Pflege, Betreuung, Tagesstruktur und Beschäftigung bietet.
Einrichtungsleiter Frank Vischer thematisierte in diesem Zusammenhang auch die mangelnde Wertschätzung seitens der Politik für Pflegekräfte, Mitarbeiter der Behindertenhilfe oder Erzieher und Erzieherinnen. Er bedankte sich daher bei der CDU-Abgeordneten für ihren Besuch und das Interesse an der Arbeit und den Menschen vor Ort. Vischer betonte, dass man sich aus diesem Besuch einen nachhaltig wirksamen Dialog erhoffe. Der fachliche Austausch von Frau Neumann-Martin als ehemalige Fallmanagerin der Eingliederungshilfe und Frank Vischer als Leiter der Einrichtung AWO „Haus Spielberg“ zeigte auf, wie enorm wichtig die Diskussion und Kommunikation von Leistungsträgern und Leistungserbringern der Eingliederungshilfe ist. Die CDU-Abgeordnete sagte dem Einrichtungsleiter ihre Unterstützung zu und versicherte zugleich, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten, vor allem aber bei den entsprechenden zuständigen Stellen in den Stuttgarter Ministerien für Einrichtungen wie das „Haus Spielberg“ der AWO in Karlsbad einzusetzen. „Gerade jetzt muss die Politik den Hilfsbedürftigen und Schwachen unserer Gesellschaft zur Seite stehen und die nötige Unterstützung leisten“, so Neumann-Martin.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.